0

Emil und die Prinzessin aus dem Nachbarhaus
Innenansicht 1
Innenansicht 2

Emil und die Prinzessin aus dem Nachbarhaus

Emil ist neun Jahre alt und war bis zu diesem besonderen Montag ein ganz normaler Junge. Mit einem ganz normalen Leben. Doch dann steht plötzlich eine neue Mitschülerin in der Klasse: Florine. Und plötzlich ist alles anders. Wie soll Emil nur mit ihr reden? Zum Glück schlägt Florine ihm ein Spiel vor: Sie ist eine Prinzessin und Emil ihr Diener. Von da an trägt er Florines Schultasche, spitzt ihre Stifte und erfüllt alle Wünsche. Doch wie ist das eigentlich: Kann sich eine Prinzessin überhaupt in einen Diener verlieben?
€ 13,00
lieferbar in 3-5 Tagen
Kategorie:
Kinderbuch
Art:
Hardcover
Illustrationen:
schwarzweiß
Altersempfehlung:
ab 9 Jahren
Seiten:
128
Übersetzt von:
Meike Blatzheim
Erscheinungsdatum:
Format:
15,3 x 21,5 cm
ISBN:
978-3-7348-4053-1

Download

Kreative

Autorin

Marianne Kaurin, geboren 1974, studierte am Norwegischen Kinderbuchinstitut. Ihr erster Roman erschien 2012 und wurde von der Kritik glänzend aufgenommen. Mit diesem Buch gewann sie den Debütantenpreis des norwegischen Kultusministeriums und den "Uprisen" für das beste Jugendbuch 2013. Emil und die Prinzessin aus dem Nachbarhaus ist ihr erstes Kinderbuch.


Illustratorin

Anke Kuhl hat in Mainz und Offenbach das Zeichnen studiert. Vor fast zwanzig Jahren gründete sie gemeinsam mit Philip Waechter und Moni Port die Ateliergemeinschaft Labor in Frankfurt, wo sie bis heute lebt und arbeitet.
Für ihre Illustrationen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. von der Stiftung Buchkunst, mit dem Troisdorfer Bilderbuchstipendium, dem Eulenspiegel Bilderbuchpreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis.


Übersetzerin

Meike Blatzheim, geboren 1985, wollte als Kind Autorin, als Jugendliche Journalistin und als Studentin Übersetzerin werden. Ihre Berufung fand sie zunächst als Verlagslektorin, zwischenzeitlich als Schäferin auf Island und als Schlittenhundeführerin in Norwegen und schließlich als freie Lektorin und Übersetzerin aus den skandinavischen Sprachen.

Pressestimmen

„Großartig schildert sie die sprachlose Befangenheit der beiden Kinder, die Florine schließlich mit einem spiel überbrückt … Wie aus dem unglücklichen Diener Emil dann in den Sommerferien doch noch ein Prinz wird, erzählt die Autorin mit viel Charme und großem Respekt für ihren kleinen Helden.“
Hilde Elisabeth Menzel, Süddeutsche Zeitung



„Marianne Kaurin fängt in ihrem Kinderbuchdebüt wunderbar Emils Gefühlslagen ein.“
Nordbayerischer Kurier

Schlagworte