0

Cover Ubru Kudubru Der größte Verzauberer der Welt Bilderbuch von Lissa Lehmenkühler und Iris Hardt
Cover Ubru Kudubru Der größte Verzauberer der Welt Bilderbuch von Lissa Lehmenkühler und Iris Hardt
Innenansicht Doppelseite mit farbiger Illustration von Mensch, Dino und Rochen auf Wasser

Ubru Kudubru - Der größte Verzauberer der Welt

Ein Zauberer hat es nicht leicht – erst recht nicht, wenn ihm die Zaubersprüche immer durcheinander geraten ... Das merkt auch der kleine Ubru Kudubru, als ihm erst Kai Frühstückshai und dann Bodo Badedrache vor die Nase plumpsen. Doch gemeinsam mit den neuen Freunden lassen sich ganz fantastische Abenteuer erleben: Gemeinsam bereisen sie magische Welten, tauchen bis zum Meeresgrund hinab und fliegen sogar ins All.

Eine magische Reimgeschichte darüber, dass auch missglückte Zauber manchmal unerwartetes Glück bereithalten.

€ 14,00
lieferbar in 3-5 Tagen
Kategorie:
Bilderbuch
Art:
Hardcover
Illustrationen:
vierfarbig
Altersempfehlung:
ab 3 Jahren
Seiten:
32
Erscheinungsdatum:
Format:
24,5 x 30,5 cm
ISBN:
978-3-7348-2052-6

Download

Kreative

Autorin

Lissa Lehmenkühler, geboren und aufgewachsen im Münsterland, studierte Szenische Künste an der Universität Hildesheim, absolvierte eine Drehbuchausbildung an der Autorenschule Hamburg und war Stipendiatin an der Erfurter Akademie für Kindermedien. Sie schreibt Drehbücher, Theaterstücke sowie Kinderbücher und lebt in Berlin. Verzaubern lässt sie sich gerne – insbesondere von Wörtern, Tieren und anderen magischen Wesen.


Illustratorin

Im Schafanzug zeichnend, den Bleistift zur Hand, skizziert Iris Hardt den Ubru im Zauberquatschland. Sie wohnt in Münster in Westfalen, dort kann man besonders gut Mondkuchen malen.

Pressestimmen

„Ein witziges Bilderbuch, das man gerne immer wieder liest.“
Hannoversche Allgemeine


„Dieses Lieblings-Bilderbuch ist ein kunterbuntes, durchgedrehtes Wohlfühl-Abenteuer, mit bezaubernden Bildern von Iris Hardt und herzallerliebsten Reimen von Lissa Lehmenkühler, das zeigt, dass es nicht immer schlimm sein muss, wenn etwas schiefgeht.“
Tanja Bruske-Guth, Gelnhäuser Neue Zeitung

Schlagworte