0

Der Junge aus dem Trümmerland
Innenansicht 1

Der Junge aus dem Trümmerland

Berlin 1947: Wenn Paul nicht gerade mit seinen Freunden in den Trümmern Abenteuer erlebt, versucht er, auf dem Schwarzmarkt Lebensmittel zu organisieren. Sein Vater ist im Krieg verschollen, also fühlt Paul sich für seine Mutter verantwortlich. Doch dann erfährt er, dass sie den afroamerikanischen Soldaten Bill heiraten will. Für Paul bricht eine Welt zusammen. Denn er ist fest davon überzeugt, dass sein von ihm als Held verehrter Vater zurückkehren wird. Paul sieht nur eine Lösung: Er muss dafür sorgen, dass Bill aus seiner Familie verschwindet. Koste es, was es wolle.
€ 15,00
lieferbar in 3-5 Tagen
Kategorie:
Middle Grade
Art:
Hardcover
Altersempfehlung:
ab 12 Jahren
Seiten:
240
Erscheinungsdatum:
Format:
15,3 x 21,5 cm
ISBN:
978-3-7348-4723-3

Download

Kreative

Autorin

Sarah Bergmann ist im beschaulichen Süddeutschland aufgewachsen, wo Bücher ihr Tor zur Welt waren. Sie studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in Berlin, danach absolvierte sie den Studiengang Drehbuch an der Filmakademie in Ludwigsburg. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem alten Bauernhaus nahe Braunschweig. Nebenher reist sie viel und schreibt an ihren Romanen, während die Welt vor dem Zugfenster vorbeizieht.

Preise & Auszeichnungen

Extrablatt "Gegen Rassismus und Populismus"
2020:
Extrablatt "Gegen Rassismus und Populismus"

Der Junge aus dem Trümmerland

Pressestimmen

„Der Roman schildert kraftvoll, wie menschenverachtende Ideologien auch die Jüngsten beeinflussen und Menschenleben zerstören. Ein Appell, sich Rassismus entgegen- und sich für den Frieden einzusetzen.“
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur


„Sarah Bergmann ist ein packender, in den sinnlichen Alltagsdetails sehr gut recherchierter Roman über die Nachkriegszeit gelungen. Er besticht durch die realistische Beschreibung ganz unterschiedlicher Charaktere und Milieus und durch ein genaues Gespür für die pychologischen Widersprüche der Jugendlichen.“
Christoph Vormweg, Deutschlandfunk

Schlagworte