0

Neu
Cover, Frau deren Gesicht mit einem schwarzen Balken verdeckt ist
Cover, Frau deren Gesicht mit einem schwarzen Balken verdeckt ist

Lügentochter

Piper ist in einer Sekte aufgewachsen, sie weiß es nur nicht. Deshalb stellt sie auch keine Fragen. Niemals. Denn ihr Vater ist für Piper ein Prophet, er hat immer recht. Bis er es eines Tages nicht mehr hat: Als die Regierung eine Razzia auf ihrer Anlage durchführt, wird Piper von ihren Geschwistern, von Mutter, den Tanten und von allen Anhängern Vaters getrennt – sogar von ihrem Schwarm Caspian. Nun lebt Piper in der Außenwelt. Unter IHNEN. Bei einer wildfremden Frau, die sie angeblich beschützen soll. Doch Piper weiß es besser. Und sie wird entkommen.

Ein einfühlsames Jugendbuch über das traumatische Leben in einer Sekte und eine unmöglich erscheinende Liebesgeschichte.

€ 10,00
lieferbar in 3-5 Tagen
Kategorie:
Jugendbuch
Art:
Taschenbuch
Illustrationen:
schwarzweiß
Altersempfehlung:
ab 13 Jahren
Seiten:
352
Übersetzt von:
Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Erscheinungsdatum:
Format:
12,1 x 19,0 cm
ISBN:
978-3-7348-8226-5

Blick ins Buch

Download

Kreative

Autorin

Megan Cooley Peterson ist Autorin, Lektorin und Kaffeetrinkerin. Als Teenagerin war sie Teil einer sektenartigen Kirchengemeinschaft, deren Lehren nicht hinterfragt werden sollten. Megan fragte trotzdem. Sie hat bereits mehr als achtzig Kindersachbücher über eine Vielzahl an Themen geschrieben. Lügentochter ist ihr erstes Jugendbuch. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Tochter lebt sie in Minnesota.


Übersetzerin

Sandra Knuffinke (links) arbeitet gemeinsam mit Jessika Komina als Übersetzerin. Sie träumen seit ihrem Studium in Düsseldorf von einem gemeinsamen Büro, bislang sitzt allerdings noch jede an ihrem eigenen Schreibtisch. Dafür verabredet sich das Übersetzerinnenteam regelmäßig zum Skype-Frühstück, um mit vollem Mund Metaphern zu zerpflücken und Synonyme zu jagen.


Übersetzerin

Jessika Komina (rechts) arbeitet gemeinsam mit Sandra Knuffinke als Übersetzerin. Sie träumen seit ihrem Studium in Düsseldorf von einem gemeinsamen Büro, bislang sitzt allerdings noch jede an ihrem eigenen Schreibtisch. Dafür verabredet sich das Übersetzerinnenteam regelmäßig zum Skype-Frühstück, um gemeinsam mit vollem Mund Metaphern zu zerpflücken und Synonyme zu jagen.

Pressestimmen

„‚Lügentochter’ ist ein wichtiger, erschütternder, aufschlussreicher Roman über eine geraubte Kindheit und Jugend, der nachvollziehbar macht, wie der Sog einer Sekte funktioniert. Ein Buch nicht nur für jugendliche Leserinnen und Leser.“
Dina Netz, WDR5 Bücher Lesefrucht


„Die Handlung teilt sich in die Zeitebenen Davor und Danach, die in ihrer Verschränkung den Roman von der ersten bis zur letzten Seite zu einem spannenden Jugendthriller macht."
Mechthild Blum, Badische Zeitung


„Ein berührender Roman, in dessen Verlauf sich Pipers auch tragische Lebensgeschichte realitätsnah erst nach und nach zusammensetzt.“
Karin Hahn, MDR Kultur am Mittag

Schlagworte